Archiv

Sinn?!

Super toll. Die Scheiße mit Tübingen kann noch ewig dauern... hab am Montag die Sozialarbeiterin angerufen und sie meinte, dass vor ca. die Kostenanfrage an die Krankenkasse ging!!! Vorher war diese nur bei der Rentenversicherung und die zahlen nich!!! Also noch länger warten. Erst auf die Kotenzusage- wenn ich sie überhaupt noch krieg^^ und dann auf einen freien Platz in der Nachsorgeklinik...Echt zu kotzen! Ich mag nich noch länger Zuhause sein. Es ist fürchterlich. Besonders was mich und meine Schwester angeht. Irgendwann schlagen wir uns noch tot^^ gut, wir sclagen und eigentlich nie, aber es fehlt nicht viel...Wir sind beide chronisch eifersüchtig aufeinader. Ich für meinen Teil verstehe aber nicht den Neid auf mich...Es gibt ja nichts, was ich besser kann als sie und ich bin ja diejenige, die mit nichts da steht und sie ist die Einserschülerin...

Nach dem letzten Eintrag hier am 31.08. hab ich meine Mutter nochmal gefragt wegem Internet Zuhause. Es endete in einem Drama. Ich heulte wie verrückt und musste mich von meiner Mutter und meinem Stiefvater fertig machen lassen. Ich hab ihnen vorgeworfen, dass ich wegen ihnen keine Freunde hab, weil ich ja nicht ins Internet darf...Aber nein, ich bin ja an ALLEM selbst schuld. Alles, alles, alles ist meine Schuld. Ich bin an allem schuld. Ich mache ja alles falsch und hab nichts im Griff. Ich kann auch nichts und bin einfach eine scheiß Tochter. Ich hab geheult und geheult und meine Mutter schlägt verbal immer fester zu. Ich hätte das Internet ja nur ausgenutzt. Nur weil ich mal einer gedroht hab. Würd ich doch nicht wieder machen! Sie weiß ja nicht mal den Grund dafür. Sie wollte ihn ja auch nie wissen, den schließlich immer nur ich schuld. Nein, die andre hat ja nichts gemacht. Ich droh einfach aus Spaß irgendwelchen Leuten. Einfach weil ichs toll find. Klar auf jeden Fall Ha ha Also das mit dem Internet wars wirklich. Nicht mal telefonieren darf ich. Ich würds ja eh nur übertreiben und außerdem hätte ich ja ein Handy^^ Klar und eine Menge Geld um das zu finanzieren *Ironie pur* Aber meiner Mutter ist das alles scheißegal. Sogar als ich ihr sagte, dass ich keine Freunde hätte. Sie meinte, was das denn für Freunde seien, wenn wir nur über Internet kommunizieren könnten...Mann, es ist nur so, dass man ohne Internet nichts mehr mitbekommt und sich noch ausgeschlossener fühlt als man es eh schon tut >.< Was solls ich kann nichts machen und muss es akzeptieren. Jaja, die radikale Akzeptanz. Ganz wichtig im DBT. Ah ich vermisse Frau L. und Frau B. (die habens Fertigkeitentraining geleitet)

Toll jetzt hocke ich also tagtäglich Zuhause und muss meiner Mutter beim Haushalt helfen. Echt erniedrigend. Besonders wenn man sich klar macht, dass alle anderen jetzt in der Schule sind. Ich könnte jetzt in der 13. Klasse sein!!! Wenn ich Idiot nicht nach der 10. Klasse abgebrochen hätte... Verdammt, ich hätte nächstes Jahr Abi haben können...Aber es ist zu spät. Viel zu spät. Sogar meine Schwester ist schon in der 11. Klasse...

Momentan weiß ich nicht wofür ich eigentlich lebe...Ist doch voll sinnlos. Ich mache garnichts. Ich lebe vor mich hin und weiß nicht warum und wofür. Was mache ich noch hier??!! Wenigstens kann ich wieder zu meinen Babysitterfamilien zum aufpassen. Bei der einen Family war ich gestern und die andere hat auch schon wieder angefragt. Das freut mich total, denn ich glaube die wissen, dass ich in der Klinik war und ich darf trotzdem noch auf die Kinder aufpassen...Diese Verpflichtung hält mich grad am leben. Denn ich hab mehrere Termine zum babysitten bekommen und es wär ja scheiße, wenn ich dann nicht kommen würde, obwohl ich ja zugesagt habe, weil ich verreckt bin...Nein, so egoistisch bin ich nicht...

1 Kommentar 10.9.08 16:30, kommentieren

Läuft mal wieder alles schief...

Meine Mutter ist sauer. Sie hasst mich. Ganz bestimmt. Sie will mich loswerden. Es wär ihr egal, wenn ih unter der brücke leben würde...Was macht diese Kuh auch MEINE Post auf?! Da stand MEIN Name drauf- nicht ihrer!! Ich frag mich echt was das soll. Aber SIE darf das ja. Haha. Glaubt zumindest sie selbst! Sie meinte, dass sie ja nur schauen wollte, ob in dem Brief drinnesteht, wann ich nach Tübingen kann, weil sie gesehen hat das der Brief von der Krankenkasse ist. Der Brief kam am Samstag. Heute hat sie ihn mir unter die Nase gerieben. Zwei Tage päter. Sie wollte noch alles lesen. Dazu hat sie kein Recht! Es waren die ganzen Unterlagen, die die Klinik an die Krankenkasse geschickt hatte. Diese aber hatten keine Ahnung was sie damit sollen und haben es zu mir geschickt. Na super und meine Mutter hat ALLES gelesen, was darin stand. Den Bericht von der Klinik und den Antrag. In dem Bericht stehen natürlich auch Sachen von ihr und der Familie. Sie hat sich total aufgeregt und gemeint, was denn jetzt die Leute denken, wie es bei uns zu geht. Dabei hab ich nur die Wahrheit gesagt. Dann kam sie mir die ganze Zeit mit "du und deine kranke Wahrnehung". A la du glaubst ja immer das alle gegen dich sind und alles falsch machen und nur du machst alles richtig. Äh ja, total. Die hat absolut keine Ahnung. Es ist nämlich genau das Gegenteil der Fall. Aber das würde sie mir ja eh nicht glauben. Dann warf sie mir die ganze Zeit vor wie viele Therapien ich denn noch machen wollte und dass das ja schon mein Beruf sei. Ich solle doch endlich mein Leben in Griff kriegen. Ich hab wieder geheult. Sie sagt nur: "Jetzt drück nicht auf die Tränendrüse! Du bist ja selbst schuld!" Ich musste die Sozialarbeiterin anrufen. Ich hab ihr alles erklärt wegen den Unterlagen und sie hat dann die Krankenkasse angerufen. Sie hat mir nochmal bescheid gegeben. Jetzt kümmert sich die Krankenkasse anscheinend darum. Super, wieder einige Wochen verschwendet. Meine Mutter will mich aber so lange nicht mehr daheim haben.Ich soll mich um 'ne Alternative kümmern. Sonst wäre es ihr egal...Toll wo soll ich denn hin?! Ich hasse mein Leben. Ich hasse meine Familie. Ich hasse mich.

 Wieso aber sieht meine Mutter nur meine negativen Seiten, meine Fehler? Sie hat sich beschwert, dass sie nicht wusste, dass ich aus der Klinik fast rausgeschmissen wurde. Geht sie doch auch nichts an!!! Aber das, was ich finde, was sie sehen sollte, hat sie nicht gesehen. Alles, was mir ernsthaft zu schaffen macht, meine Probleme. Auch zu meiner Diagnose (F60.31) hat sie nichts gesagt. Dabei würde ich es mir wünschen, dass sie sich mal darüber informiert, damit sie mich auch mal verstehen lernt. Aber das wird sie woll nie machen. SIE macht ja alles richtig. SIE weiß alles. SIE hat es nicht nötig sich zu informieren. Die Frau wusste ja nicht mal was "Scham" ist und was alles dazugehört. Kam im Juni beim Elterngespräch raus. Die hat echt von der Psyche keine Ahnung!!! Wieso interessiert sie sich dafür? Wiesomcaht sie mir immer Vorwürfe ohne von irgendwelche Hintergründe für mein Verhalten zu kennen??? Aber klar, ich mache das nur aus Spaß. Ich hab nichts Besseres zu tun. Ich will sie nur ärgern, fertigmachen. Wieso checkt sie nichts? Sie bestraft mich ständig dafür, dass ich krank bin. Sie merkt das nicht mal. Sie merkt auch nie wie verletzend sie ist. Ich nutze sie nicht aus, aber sie glaubt das. Wie soll ich unter diesen Umständen stabil weren?

2 Kommentare 15.9.08 16:41, kommentieren

Absturzkind

Ja, ich bin echt voll das Absturzkind. Es fehlen nur noch die Drogen, dann wär ich das perfekte Absturzkind. Gut, dass ich keine Connections zu iwelchen Dealern hab. Besser so. Okay, ich wüsste schon an wen ich mich wenden müsste, aber auf DIE geh ich nicht zu. Ne ne so weit kommt's noch^^^Ich bin das Absturzkind einer eigentlich scheinbar perfekten Familie. Ich passe da nicht hin. Die dumme, hässliche, fette Tochter, die nichts auf die Reihe kriegt. Ich bin nur im weg und eine Schande für meine "Bilderbuchfamilie".Ich bin an allem Schuld. Immer wenn ich anwesend bin, bekomme ich Ärger für sonstwas. Zum kotzen.

Apropos kotzen. Mein Essverhalten ist momentan auch echt schlimm. Ich hab zur Zeit ständig Fressanfälle und chronischen Heißhunger. Um das auszugleichen, wenn ich mal wieder nicht auf kalorische Dinge  verzichten zu konnte, ist mein täglicher Begleiter die Kotzerei geworden. Egal was ich esse ich fühle mich danach immer beschissen und extrem schuldig. Mich macht es total fertig, dass ich fast nur noch ans Essen denke und ständig fressen könnte. Ich möcht nicht immer über der chüssel hängen, aber was soll ich machen, wenn ich immer Fressanfälle hab? Dann bin ich ja iwann eine mega Tonne. Das will ich nicht!! Ich bin jetzt schon zu fett. Ich hab lait BMI fünf Kilo Übergewicht. Schlimme genug!!! Ich will abnehmen, aber ich hab keine Disziplin. Ich hasse es. Nicht mal das krieg ich hin Ich bin echt zu blöd für alles. Erst recht zum leben....

Wegen Tübingen: Ich musste jetzt bei der Rentenversicherung Widerspruch einlegen und mein Therapeut im Ort hat mir dafür die  Begründung geschrieben. Die Rentenversicherung hat mir dann geschrieben, dass sie den Widerspruch erhalten haben und das die Bearbeitung einige Zeit dauert. Na toll, ich will endlich weg von Zuhause!!! Wenigstens kann ich wöchentlich zu dem Therapeuten und der ist echt nett Wenigstens etwas.

5 Kommentare 28.9.08 17:29, kommentieren